Ü65 Deutscher Meister

Thomas Basketball

Sie haben es wieder getan: Nach dem Gewinn der deutschen Basketball-Meisterschaft in der Altersklasse Ü60 in 2017 konnten die Senioren-Basketballer der Holstein Hoppers (BG Halstenbek-Pinneberg) am vergangenen Wochenende erneut einen deutschen Meisetertitel erringen. Dieses Mal in der Altersklasse Ü65. In einem dramatischen Finale bezwangen die mit nur sechs Mann angetretenen Hoppers die haushohen Turnierfavoriten und Gastgeber vom Oldenburger TB mit einem Buzzerbeater in der allerletzten Sekunde mit 32:31. 

Zuvor hatten die Hoppers-Aktiven um Kapitän Hans-Jürgen "Ducki" Duchstein bereits in der Gruppenphase aufhorchen lassen, als sie die den DBV Charlottenburg mit 33:30 bezwingen und damit den Gruppensieg sichern konnten. In der Zwischenrunde setzten sich die als SG Halstenbek gestarteten Hoppers sicher gegen die SG Göttingen durch. Auch im Halbfinale gegen Osnabrück konnten die Halstenbeker überzeugen und siegten nach zwei mal zehn Minuten Spielzeit mit 23:15. Das zweite Halbfinale gewann der OTB gegen Gießen.

Im Finale erwischten die Hoppers einen Superstart und führten zwei Minuten vor der Pause sogar mit 19:6. "Unsere Zonenverteidigung stellte die Oldenburger vor große Probleme", berichtet Duchstein. "Die Ex-Nationalspieler Holger Smit und Michael Pappert in Reihen des OTB kamen nicht wie gewohnt zum Zuge." Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der mit 12 Mann angetretene OTB den Druck und das Tempo und kämpfte sich langsam an die Hoppers heran. "Mit sechs Spielern ging uns so langsam die Luft aus, aber wir haben weiter dagegen gehalten", konstatiert Duchstein. Eine Minute vor Spielende gingen die Oldenburger erstmals mit 31:30 in Führung und hatten bei nur noch 3,8 Sekunden verbleibender Spielzeit zwei Freiwürfe. Der sonst so sichere Schütze Holger Smit verfehlten beide Freiwürfe, Jörg- Peter "Mucker" Hansen griff sich den Rebound und passte sofort auf den durchstartenden Frank Keruth, der mit einem Korbleger mit der Schlusssirene den 31:32 - Erfolg der SG Halstenbek sicherstellte. Danach Jubel bei den Hoppers und Enttäuschung bei den Oldenburgern.

Für die Hoppers spielten: Hans-Jürgen "Ducki" Duchstein, Jürgen Freybe, Frank Keruth, Thomas Reimann, Michael Wulff (alle BG Halstenbek/Pinneberg - Holstein Hoppers) und Jörg-Peter "Mucker" Hansen (Kiel-Kronshagen)

Foto: Nach dem Finale posierten beide Teams für ein gemeinsames Siegerfoto (Hoppers in Gelb/Blau).

Von links: Thomas Reimann, Jürgen Freybe, Hans-Jürgen Duchstein, Michael Wulff (liegend), Frank Keruth, Jörg-Peter Hansen (Kiel-Kronshagen)